Trackspatz auf Weltreise

Platzwechsel: Kyrylivka

Platzwechsel: Kyrylivka

Wir gammeln immer noch. Allerdings haben wir einen Platzwechsel vorgenommen. Wir sind nun auf der Landzunge von Kyrylivka. Bei gutem Wetter kann man die Ausläufer der Krim sehen.
Auf der Fahrt hierher besichtigten wir eine alte Ausgrabungsstätte: Kamiana Mohyla. Hier hausten einmal die Ukrainischen Neandertaler oder wie immer die hier hießen (oder immer noch heißen wink ).

So richtig viel gibt es nicht zu erzählen. Wir machen eben Strandurlaub. Mousse au Chocolat habe ich bereits schon gemacht und diverse Cocktails. Der einzige, der hier was schafft, ist unser Kühlschrank. Das heißt: es ist heiß und schwül hier. Gestern Abend gab es das erste heftige Gewitter - mit etwa 5 Blitzen pro Sekunde.

Trotz Wochenende ist hier kaum jemand zu sehen. Unsere Nachbarn hier am Strand sind so weit entfernt, dass man sie kaum erkennen kann. In der etwa 5 Kilometer entfernten Ortschaft geht allerdings der Punk ab: Ukrainisch Ibiza.

Zeit zum Wäsche waschen. Wir haben ja eine Waschmaschine dabei: >>Wäsche Waschen<<

Vielleicht fahren wir morgen weiter. An der Krim entlang zu einem roten Salzsee und dann in die größte Wüste der Ukraine. Die Einheimischen erklärten uns, das sei die größte Wüste Europas. Wir werden sehen.

Kamiana Mohyla:

Schlangen gibts in und um Kamiana Mohyla:

Zeit zum Wäsche waschen:

Gammel gammel...

Julie

Geschrieben von : Julie

Hinweis
Eingegebene Kommentare sind nicht sofort sichtbar.
Der Trackspatz guckt immer erst mal drauf, ob's sich nicht schon wieder um Werbe-Spam handelt

Kommentareingabe ausblenden

3000 Buchstaben übrig


Trackback URL

 

­