Trackspatz auf Weltreise

Senja - Mefjordvær

Senja - Mefjordvær
Heute gab‘s mal kein so besonderes Highlight; und doch begann der Tag ganz besonders: Zum ersten Mal seit ca. zwei Wochen regnete es nicht, und sogar die wärmende Sonne ließ sich blicken. Sie war auch nötig bei zwölf Grad Lufttemperatur. Immerhin konnten wir den Morgenkaffee mal wieder draußen genießen, bis der kalte Wind uns wieder rein trieb.
Im folgenden gönnten wir uns ein ausgedehntes Fjordhopping zur und um die Insel Senja. Julie konnte gar nicht mehr mit dem Jubeln aufhören: endlich sah man die Schönheit der Landschaft.
Aber just als wir unser Abendlager aufschlagen wollten, fing es wieder an zu kübeln. Und jetzt ist um uns herum alles überschwemmt - und ich (Werner) trockne langsam vor der Heizung.
Alles wie gehabt.
 – hier: Mefjordvær, Troms, Norway.
 
Trackspatz Unser Frühstückskaffee
 
Trackspatz Na, dann bleiben wir mal beim jubeln: ist das nicht schön?
Die Insel Senja begeistert mich!
(Julie)
 

Karl-Heinz Rothländer Das Frühstück sieht aber sehr mager aus!
 
Werner WülkKarl-Heinz Rothländer Im Gegensatz zu uns ...
 
 
Zausel

Geschrieben von : Zausel

Hinweis
Eingegebene Kommentare sind nicht sofort sichtbar.
Der Trackspatz guckt immer erst mal drauf, ob's sich nicht schon wieder um Werbe-Spam handelt

Kommentareingabe ausblenden

3000 Buchstaben übrig


Trackback URL
­